Sie sind hier

Tötungsdelikt

Tramelan: Mutmasslicher Täter geständig, Opfer identifiziert

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt von Sonntagnacht in Tramelan dauern an. Das tödlich verletze Opfer ist formell identifiziert – es handelt sich um einen 36-jährigen Schweizer. Der mutmassliche Täter zeigte sich in den Einvernahmen geständig, die Angriffe auf die Personen begangen zu haben. Er wurde verhaftet.

Bahnhof Tramelan: Hier wurde der 36-Jährige erstochen (Bild: Keystone)
  • Video

Die Ermittlungen zu den Ereignissen von Sonntagnacht in Tramelan, in deren Verlauf ein Mann tödlich und drei weitere Personen teils schwer verletzt worden sind (siehe Weiteres zum Thema), laufen weiter. So konnte das Opfer des Tötungsdelikts formell identifiziert werden. Es handelt sich um einen 36-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Gemäss den Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern verstarb der Mann an den unmittelbaren Folgen einer Stichverletzung, heisst es in der Medienmitteilung.

Der im Nachgang zu den Ereignissen angehaltene junge Mann zeigte sich im Zuge der Einvernahmen geständig, zuerst im einem Einfamilienhaus drei Personen angegriffen und mit einem Messer verletzt zu haben, ehe er am Bahnhof in Tramelan den 36-Jährigen unvermittelt mit einem Messer tödlich verletzte. Der 19-jährige mutmassliche Täter ist in Haft.

Die drei verletzten Personen - ein erwachsener Mann, eine erwachsene Frau sowie ein minderjähriges Mädchen – befinden sie derweil immer noch in Spitalpflege, heisst es weiter. pkb

Nachrichten zu Kanton Bern »