Sie sind hier

Bern

Seedorferin Beatrice Simon (BDP) bleibt Regierungsrätin

Die Seedorferin Beatrice Simon (BDP) hat nach der Auszählung von zehn Wahlkreisen insgesamt 126'207 Stimmen geholt. Die Bürgerlichen haben ihre Mehrheit im Berner Regierungsrat verteidigt. UPDATE

Bild: Peter Samuel Jaggi
  • Dossier

Die Bürgerlichen haben ihre Mehrheit im Berner Regierungsrat verteidigt. Sie verfügen weiter über vier Sitze, wie die Staatskanzlei am Sonntag mitteilte. Das rotgrüne Lager bleibt auf drei Sitzen. Die Mitte geht leer aus.

Im Amt bestätigt wurden auf der bürgerlichen Liste Beatrice Simon (BDP) - sie erzielte wie vor vier Jahren das beste Resultat - sowie Christoph Neuhaus (SVP) und Pierre Alain Schnegg (SVP). Dazu kommt als Neuer Philippe Müller (FDP). Der langjährige Parlamentspolitiker aus der Stadt Bern tritt die Nachfolge seines abtretenden Parteikollegen Hans-Jürg Käser an.

Auf der rotgrünen Liste schaffte Christoph Ammann (SP) problemlos die Wiederwahl. Der Regierung gehören neu auch Evi Allemann (SP) und Christine Häsler (Grüne) an. Sie ersetzen Barbara Egger und Bernhard Pulver, die beide nicht mehr antraten. Die beiden Mitte-Kandidaten verpassten die Wahl, ebenso diverse exotischen Bewerber. Insgesamt standen 16 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. sda

Das Ergebnis der Parlamentswahl soll im Verlauf des Abends vorliegen.
 

**************************************************

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Gewählt sind:
Simon Beatrice     126'207
Ammann Christoph     118'757
Neuhaus Christoph     110'792
Allemann Evi     99'902
Müller Philippe     98'931
Häsler Christine     98'428
Schnegg Pierre Alain     97'051

Stimmen haben erhalten:
Gagnebin Christophe     75'785
Köpfli Michael     51'051
Kipfer Hans     33'847
Riesen Maurane     26'002
Theiler Stefan     9'884
Ananiadis Jorgo G. M.     8'927
Blaser Alfred     7'360
Moser Bruno     6'520
Nuoffer Yannic     3'203

Stimmbeteiligung: 29.5 Prozent
Anzahl Stimmberechtige: 737'119
Eingelangte Wahlzettel: 217'598
Leere Wahlzettel: 907
Ungültige Wahlzettel: 1'299
Gültige Wahlzettel: 215'392
Absolutes Mehr: 69'475
 

**********************************************

Zwischenresultat (9 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:


Simon Beatrice     74'867
Neuhaus Christoph     69'050
Schnegg Pierre Alain     62'748

Ammann Christoph     62'071
Müller Philippe     58'959
Häsler Christine     50'082
Allemann Evi     49'121
Gagnebin Christophe     35'526
Köpfli Michael     24'476
Kipfer Hans     19'611
Riesen Maurane     12'735
Theiler Stefan     4'827
Ananiadis Jorgo G. M.     3'907
Blaser Alfred     3'828
Moser Bruno     3'785
Nuoffer Yannic     2'099

*******************************************************

Zwischenresultat (8 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:


Simon Beatrice     67'175
Neuhaus Christoph     62'960
Schnegg Pierre Alain     56'818

Ammann Christoph     54'050
Müller Philippe     53'058
Häsler Christine     43'069
Allemann Evi     41'102
Gagnebin Christophe     28'919
Köpfli Michael     21'415
Kipfer Hans     17'985
Riesen Maurane     10'326
Theiler Stefan     3'966
Blaser Alfred     3'295
Ananiadis Jorgo G. M.     3'283
Moser Bruno     3'183
Nuoffer Yannic     1'935

***************************************************

Zwischenresultat (6 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Screenshot: TeleBielingue

Stimmen haben erhalten:


Simon Beatrice     49'032
Neuhaus Christoph     46'003
Schnegg Pierre Alain     40'287

Müller Philippe     38'620
Ammann Christoph     38'392
Häsler Christine     30'337
Allemann Evi     28'430
Gagnebin Christophe     18'586
Köpfli Michael     15'476
Kipfer Hans     12'258
Riesen Maurane     5'196
Theiler Stefan     2'694
Blaser Alfred     2'424
Ananiadis Jorgo G. M.     2'312
Moser Bruno     2'144
Nuoffer Yannic     1'549

***************************************************

Klare Verhältnisse bei Berner Regierungsratswahl
Die Bürgerlichen im Kanton Bern nähern sich dem Wahlsieg bei der Regierungsratswahl. Ihre vier Bewerber liegen nach fünf von zehn ausgezählten Verwaltungskreisen vorne.

An der Spitze liegt Finanzdirektorin Beatrice Simon (BDP). Sie hat bereits vor vier Jahren das beste Resultat erzielt. Auf den nächsten Plätzen folgen die Bisherigen Christoph Neuhaus (SVP), Pierre Alain Schnegg (SVP) sowie der Neue Philippe Müller (FDP).

Beste Aussichten auf die Wahl haben auch der Bisherige Christoph Ammann (SP) sowie die Nationalrätinnen Christine Häsler (Grüne) und Evi Allemann (SP). Sie wollen die Regierungssitze abtretender Parteikollegen erben.

Schon deutlich zurück ist Christophe Gagnebin (SP). Er wollte dem SVP-Mann Schnegg den festen Sitz des Berner Juras abluchsen. Der Sitz entscheidet zugleich über die Mehrheitsverhältnisse in der Regierung.

Bescheiden ist die Stimmbeteiligung. Sie beläuft sich zurzeit auf 29 Prozent. sda
 

***************************************************

Zwischenresultat (5 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:


Simon Beatrice     35'202
Neuhaus Christoph     32'934
Schnegg Pierre Alain     28'972

Müller Philippe     28'147
Ammann Christoph     28'103
Häsler Christine     22'520
Allemann Evi     20'297
Gagnebin Christophe     13'044
Köpfli Michael     10'987
Kipfer Hans     8'490
Riesen Maurane     3'609
Theiler Stefan     2'185
Ananiadis Jorgo G. M.     1'611
Blaser Alfred     1'607
Moser Bruno     1'529
Nuoffer Yannic     1'135

***********************************************

Zwischenresultat (4 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:


Simon Beatrice     25'440
Neuhaus Christoph     23'799
Schnegg Pierre Alain     20'876

Ammann Christoph     20'804
Müller Philippe     19'801
Häsler Christine     17'165
Allemann Evi     14'407
Gagnebin Christophe     9'205
Köpfli Michael     7'688
Kipfer Hans     6'030
Riesen Maurane     2'621
Theiler Stefan     1'886
Ananiadis Jorgo G. M.     1'109
Moser Bruno     1'079
Blaser Alfred     1'074
Nuoffer Yannic     522

**********************************************
Zwischenresultat (3 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:


Simon Beatrice     15'595
Neuhaus Christoph     15'039
Ammann Christoph     13'549

Schnegg Pierre Alain     12'944
Müller Philippe     11'874
Häsler Christine     11'747
Allemann Evi     8'239
Gagnebin Christophe     5'152
Köpfli Michael     4'428
Kipfer Hans     3'959
Riesen Maurane     1'293
Theiler Stefan     997
Moser Bruno     608
Blaser Alfred     591
Ananiadis Jorgo G. M.     568
Nuoffer Yannic     266

**********************************************

Zwischenresultat (2 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:

Simon Beatrice     12'787
Neuhaus Christoph     12'146
Ammann Christoph     11'824

Schnegg Pierre Alain     10'821
Häsler Christine     10'543
Müller Philippe     9'533
Allemann Evi     7'210
Gagnebin Christophe     4'573
Köpfli Michael     3'828
Kipfer Hans     3'468
Riesen Maurane     1'100
Theiler Stefan     931
Moser Bruno     523
Blaser Alfred     489
Ananiadis Jorgo G. M.     474
Nuoffer Yannic     250

************************************************

Zwischenresultat (1 von 10 Verwaltungskreisen)

Ergebnis der Regierungsratswahlen

Stimmen haben erhalten:

Ammann Christoph     6'663
Häsler Christine     6'345
Simon Beatrice         5'660

Neuhaus Christoph     5'255
Schnegg Pierre Alain     4'602
Müller Philippe     4'216
Allemann Evi         3'743
Gagnebin Christophe     2'424
Köpfli Michael         1'496
Kipfer Hans         1'200
Riesen Maurane         538
Theiler Stefan         477
Moser Bruno         282
Blaser Alfred         264
Ananiadis Jorgo G. M.     217
Nuoffer Yannic         110

**************************************************************

In die Regierungsratswahl steigen sie mit einem Viererticket. Christoph Neuhaus (SVP), Pierre Alain Schnegg (SVP) und Beatrice Simon (BDP) stellen sich der Wiederwahl. Philippe Müller (FDP) will nach langen Jahren im Parlament den Sprung in die Exekutive schaffen.

Das rotgrüne Lager strebt offiziell die Rückeroberung der Mehrheit an. Doch dafür müsste es den Bürgerlichen den festen Sitz des Berner Juras abluchsen. Das gilt als unwahrscheinlich. Gute Karten haben Evi Allemann (SP) und Christine Häsler (Grüne). Sie wollen freiwerdende Sitze von abtretenden Parteikollegen erben. Mit der Wiederwahl rechnen kann Christoph Ammann (SP). Als Aussenseiter gelten die beiden Mitte-Kandidaten sowie eine Handvoll exotische Bewerber.

Der Regierungsrat war zwischen 2006 und 2016 in rotgrüner Hand. Das Parlament hingegen - der Grosse Rat - war stets bürgerlich dominiert. Zurzeit sind die Sitze wie folgt verteilt: SVP 49, SP 33, FDP 17, Grüne 15, BDP 14, EVP 12, GLP 11, EDU 5, PSA (linke Autonomisten im Berner Jura) 3, GaP (Grünalternative) 1.

Die Resultate der Regierungsratswahl werden am frühen Abend erwartet, das Endergebnis der Parlamentswahl folgt zwischen 20 Uhr und Mitternacht. sda/mt

Nachrichten zu Kanton Bern »