Sie sind hier

Bern

Bern und Biel am 4. sonOhr Hörfestival: Mehrere Hörstücke im Wettbewerb

Vom 14. bis 16. Februar 2014 findet im Kino Kunstmuseum und in der Stadtgalerie im PROGR Bern das 4. sonOhr Hörfestival statt. 20 Reportagen, Hörspiele, Radiofeatures und Klangexperimente aus der deutschsprachigen Schweiz sind für den Wettbewerb nominiert. Die Regionen Bern und Biel sind mit mehreren Produktionen vertreten.

(mt) Das Publikum verleiht den Publikumspreis, dotiert mit 2'000 Franken. Die Fachjury vergibt je einen Preis in der Kategorie Fiction, in der Kategorie Non-Fiction und der Kategorie Experimentelles, dotiert mit je 1‘500 Franken.


Aus den Regionen Bern und Biel sind folgende Hörstücke nominiert:


- «Audioguide» Hörspiel von Mia Hofmann und Tom Kobel, Bern
- «Childhood Stories - China 2012» Hörspiel von Christian Müller und Regina Dürig, Biel «ESAF 2013» Hörspiel von Hermann Baumberger, Aefligen
- «Männerträume» Feature von Maru Rieben, Bern
- «Porträt von Lydia Eymann» Feature von Michael Stauffer und Rolf Hermann, Biel
- «Swissraproots» Dokumentation von Sean T. Byron, Biel



Ein Festival für die ganze Schweiz
Schritt für Schritt öffnet sich das sonOhr Hörfestival für die anderen Sprachregionen der Schweiz. Am 4. sonOhr Hörfestival sind Gäste aus der Romandie und aus dem Tessin zu Besuch. Das Festival OHRWURM aus Lausanne und Radio Gwendalyn aus Chiasso bringen Hörstücke aus ihren Landesteilen mit.

Stichwörter: SonOhr

Nachrichten zu Kanton Bern »