Sie sind hier

Sumiswald

Autolenkerin bei Unfall tödlich verletzt

Am Freitagmittag ist eine Autolenkerin bei einer Frontalkollision zweier Autos bei Sumiswald tödlich verletzt worden. Zwei weitere Personen mussten verletzt mit der Rega ins Spital geflogen werden.

(pkb) Am Freitag, 4. Oktober 2013, kurz nach 12:00 Uhr, kollidierten bei Sumiswald zwei Autos. Nach ersten Erkenntnissen war ein Auto von Huttwil her auf der Sumiswaldstrasse unterwegs, als es auf der Höhe der Kiesgrube bei Sumiswald aus noch zu klärenden Gründen auf die Fahrbahnmitte geriet. Ein entgegenkommendes Fahrzeug konnte ausweichen, mit einem zweiten kam es jedoch zur Frontalkollision. Die Insassen der kollidierten Autos wurden in der Folge eingeklemmt und mussten durch die Strassenrettung der Feuerwehr Langenthal aus den Fahrzeugen befreit werden.

Die 41-jährige Lenkerin des zweiten entgegenkommenden Fahrzeugs erlitt beim Unfall schwere Verletzungen. Sie verstarb trotz Reanimationsversuchen der Rettungskräfte noch auf der Unfallstelle. Ihr Beifahrer sowie die Lenkerin des anderen in die Kollision involvierten Autos mussten verletzt ins Spital geflogen werden. Dabei standen im Rahmen der Rettungsarbeiten zwei Helikopter der Rega sowie zwei Ambulanzteams im Einsatz.

Für die Dauer der Unfallarbeiten war die Sumiswaldstrasse zwischen Sumiswald und Weier in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Sumiswald und Affoltern umgeleitet. Zur Unterstützung der betroffenen Personen wurde das Care-Team des Kantons Bern beigezogen.

Nachrichten zu Kanton Bern »