Sie sind hier

Projekt

Postfinance gründet ein professionelles Esports-Team

Am 1. Januar 2019 steigt das Esports-Team von PostFinance in die Battle Arena. Die Finanzdienstleisterin bietet fünf jungen Erwachsenen die Chance, sich während eines Jahres unter professioneller Leitung im Strategiespiel «League of Legends» an die europäische Spitze zu spielen.

Symbolbild: Keystone
  • Video
  • Dokumente

Esports gehört zu den global am schnellsten wachsenden Sportarten und ist unterdessen ein Milliardengeschäft. Alleine 100 Millionen Menschen spielen pro Monat weltweit «League of Legends», und an internationalen Turnieren winken den Siegerteams Preisgelder in Millionenhöhe.

Ein Haus voller Gamer
Ab dem 1. Januar 2019 ermöglicht Postfinance mit dem Esports-Experiment fünf jungen «League of Legends»-Spielern den Start in eine Karriere als Profi-Gamer. Ein Jahr lang finanziert sie ihnen das Leben inklusive eines monatlichen Gehalts von je 2500 Franken. Die Spieler wohnen in einem Gaming-Haus mit voll ausgestattetem Trainingsraum und werden von einem international erfahrenen Coach und verschiedenen Beratern in einem professionellen Umfeld betreut. Ziel ist es, dass sich das Team auf der europäischen Bühne beweisen kann und den Sprung an die europäische Spitze schafft. Das gesamte Experiment wird dokumentiert und zeigt den Weg der Esportler vom Amateur zum Profi.

Interessierte können sich bis 20. August 2018 über die Website www.esportsexperiment.ch um einen Platz im Team bewerben. mt/sd


 

Nachrichten zu Digital »