Sie sind hier

Technik

Mobile User und Vielarbeiter dürfen sich auf das kleinste Surface freuen

Anfang Mai kommt Microsofts jüngstes Hardware-Familienmitglied in den Verkauf. Wir konnten das Gerät exklusiv testen.

Anfang Mai kommt Microsofts jüngstes Hardware-Familienmitglied in den Verkauf, Bilder: Keystone

von Simon Dick

Microsoft ist in Aufbruchstimmung. Das Betriebssystem Windows 10 ist im Anmarsch, der neue Internet-Explorer mit dem Projektnamen "Spartan" lässt nicht mehr lange auf sich warten und mit der Hologramm-Brille Holo-Lens will der Technikkonzern in neue Märkte vorstossen. Und wenn man schon zum Rundumschlag gegen die harte Konkurrenz ausholt, muss natürlich auch eine neue Version des mobilen Flaggschiffs Surface auf den Markt.

Kleiner Bruder für mobile User
Das Surface 3 ist eine Mischung aus Tablet und Laptop, die im Vergleich zum grösseren Bruder Surface Pro 3 kleiner ausgefallen ist. Beide Geräte können nüchtern betrachtet sowohl der Tablet- als auch der Laptop-Familien hinzugefügt werden. Das Surface 3 sei vor allem für mobile User, Geschäftsleute, die viel unterwegs sind oder fleissige Studenten gedacht, gab Microsoft an der Pressekonferenz bekannt.

Das macht durchaus Sinn. Das handliche Tablet oder der sehr kleine Laptop schreit gerade dazu, unterwegs intensiv benutzt zu werden. Wer diesen kleinen Alleskönner nur zu Hause benutzt, scheint zu sündigen. Denn das neuste Ding von Microsoft gehört auf die Strasse, es will die Welt bereisen und sich in zahlreichen Handtaschen niederlassen.

Der kleine Bruder, kann wie der grosse Bruder sehr viel, Bild: Keystone

Keine blosse Spielerei
Die neuen Stiftfunktionen sind keine Spielereien, sondern sie funktionieren. Natürlich kann hier keine reale Erfahrung wie mit einem Kugelschreiber, der auf ein Blatt Papier trifft, gemacht werden. Aber es wirkt beim neuen Surface 3 wesentlich authentischer als bei anderen Konkurrenzprodukten. Notizen mit dem digitalen Stift schreiben, diese dann in digitale Schrift umwandeln, Emails mit persönlichen Kritzeleien anreichern oder Texte markieren, wie man es mit einem Leuchtstift im analogen Leben machen würde, das alles ist möglich. Das macht nicht nur Spass, sondern macht auch Sinn, wer eine Affinität für die analog-digitale Verschmelzung hat.

Die Stiftfunktion funktioniert, Bild: sd

Ordentliches Innenleben
Das Innenleben des Microsoft-Jünglings darf sich sehen lassen. Verschiedene Programme können parallel laufen und der User kann schnell zwischen ihnen hin und her wechseln. Auch wenn das Gerät kleiner als ein Laptop aussieht, es lässt sich mit ihm genauso gut und intensiv arbeiten. Bis zu zehn Stunden kann man das Gerät ununterbrochen benutzen. Danach muss es zur Strom-Tankstelle. Wie gewöhnlich kommt auch dieses Surface in mehreren Varianten auf den Markt: Es gibt eine 64 GB-Version mit 2 GB RAM und eine 128 GB-Version mit 4 GB RAM. Selbstverständlich kann das Gerät nach dem Erscheinen von Windows 10 kostenlos mit dem neuen Betriebssystem aufgerüstet werden. Zudem ist das Modell mit einem kompletten Ein-Jahres-Abo von Microsoft Office 365 Personal ausgestattet, einschliesslich der bekannten Programme Outlook, Word, Excel, Powerpoint und OneNote.

Auch eine Dockingstation für bequemeres Arbeiten ist erhältlich, Bild: zvg

Fazit: Ein kleiner Alleskönner mit einem hohen Preis
Ist das Surface 3 mit seinem 10,8-Zoll-Display wirklich noch ein Laptop-Ersatz? Zweifellos hat Microsoft hier ein Gerät im Angebot, das als mobiler Alleskönner bezeichnet werden darf. Egal ob man das neuste Surface privat oder beruflich nutzen möchte, wer viel unterwegs ist und nicht viel Platz in seiner Tasche hat, hat hier eine gute Alternative zu Konkurrenzprodukten wie zum Beispiel Apples iPad gefunden. Wer allerdings ein Tablet für reine Unterhaltungszwecke sucht und gar nicht damit arbeiten möchte, ist mit Konkurrenzprodukten besser bedient. Abschrecken dürfte der hohe Verkaufspreis: Ab 579 Franken gibt es eine 64 GB-Version. Da sind aber Tastatur und der Surface-Stift noch nicht integriert.

Mehr zum Thema Microsoft: Microsoft und die grosse Gefahr einer Midlife-Crisis

 

Kommentare

Qianasids

Great, thanks for sharing this article post.Thanks Again. Really Great. http://9786hsje.tumblr.com/ - Yessios


Qianasids

Thank you ever so for you post.Really looking forward to read more. Cool. http://9786hsje.tumblr.com/ - Stotko


Qianasids

Great article.Much thanks again. Great. http://9786hsje.tumblr.com/ - Bagger


Qianasids

This is one awesome post.Thanks Again. http://9786hsje.tumblr.com/ - Rozell


Lorrinedug

Really informative article post.Really thank you! Much obliged. http://ks5m01es.tumblr.com/ - Fusi


Lorrinedug

Awesome post.Really thank you! Want more. http://ks5m01es.tumblr.com/ - Corinna


Lorrinedug

This is one awesome forum post. Keep writing. http://ks5m01es.tumblr.com/ - Lamotte


Lorrinedug

I truly appreciate this post.Really looking forward to read more. Awesome. http://ks5m01es.tumblr.com/ - Hufford


Nachrichten zu Digital »