Sie sind hier

Biel

Wer hat den Bücherdieb gesehen?

Ruth Fahm vom Team der Bieler Stadtbibliothek empfiehlt das unterhaltsame Kinderbilderbuch „Gesucht! Henri, der Bücherdieb“.

Bild: zvg
  • Dossier

Gesucht wegen Diebstahls wird der Hase Henri. Er liebt Bücher über alles und wurde nur aus Mangel an Nachschub zum Dieb. So hat er auch aus Arturs Zimmer ein paar seiner Lieblingsbücher abgeräumt und dabei ein paar angeknabberte Karotten liegen lassen. Mit viel Spürsinn entlarvt Artur schon bald den Bücherdieb. Dieser fühlt sich schuldig und es tut ihm wirklich sehr leid. Doch wie soll Henri, der Bücherverschlinger, nun zu neuer Lektüre kommen? Da hat Artur eine gute Idee und führt Henri Hase an einen Ort, wo er sich in Zukunft nach Herzenslust und gratis mit Lesefutter versorgen kann.

Eine unterhaltsame, spannende und witzige Ode ans Buch und ans Lesen mit farbenfrohen, slapstickartigen Illustrationen von Emily MacKenzie, welche selbsterklärend beinahe ohne den Text auskommen. Amüsant sind Hase Henris Bücherlisten mit Titeln, die an real existierende Titel erinnern, wie zum Beispiel "Das doppelte Karottchen" oder "Harry Hopper und die Möhre der Weisen" und "In achtzig Tagen um das Feld"

Gesucht! Henri, der Bücherdieb, Emily MacKenzie, Kinder Bilderbücher, Helmut Lingen, 2015.

Vorgestellt von Ruth Fahm
 

Nachrichten zu Biel »