Sie sind hier

„Krawattenzwang“

Velodiebe, schämt euch

Im persönlichen Blog berichtet Bernhard Rentsch, publizistischer Leiter der Gesamtredaktion und Chefredaktor „Bieler Tagblatt“ wöchentlich über Erlebnisse im privaten wie im beruflichen/gesellschaftlichen Leben – dies immer mit einem Augenzwinkern. Heute: Velodiebe, schämt euch.

Krawattenzwang: Bernhard Rentsch
  • Dossier

Letzte Woche hat BT-Redaktor Beat Kuhn vom Versuch mit einem Ködervelo berichtet (online hier). Das war spannend und für die Gilde der Velodiebe in Biel entlarvend. Der Versuch hat gezeigt, wie verseucht Biel in diesem Bereich ist – und wie schnell das ging.

In der Tat: Ich habe vom Bürofenster aus beobachtet, wie das mit einem Sender präparierte Ködervelo hinter dem Bahnhof bereitgestellt wurde. Regelmässig habe ich danach rübergeblickt. In der Hoffnung, den Täter live zu ertappen. Das wäre ein Schauspiel gewesen, auch wenn ich nicht wirklich gewusst hätte, wie ich reagieren soll. Das ist dann nicht gelungen. Ich habe nichts mitbekommen. Das Velo war trotzdem erstaunlich schnell "ausgelehnt".

Beat Kuhn konnte online stets verfolgen, wo sich das Zweirad in der Stadt befindet. Ohne dem Dieb konkret auf die Spur zu kommen – das war auch nicht das Ziel der BT-Aktion, konnte das gestohlene Velo bald einmal gefunden werden. Aber oha: Dieses war jetzt mit einem dicken Schloss gegen Diebstähle gesichert. Das Tüpfelchen auf dem i der Frechheit.

Ein Velodiebstahl an sich ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine kriminelle Handlung. Deshalb, liebe Diebe (ich spreche euch zwar etwas widerwillig mit "liebe" an): Lasst es sein. Die Deliktsumme ist zu klein, der Schaden und vor allem der Ärger beim Betroffenen zu gross. In Biel steht mit dem Veloverleih "Velospot" eine andere gute Möglichkeit zur Verfügung, um sich ein Velo für den raschen Gebrauch auszuleihen.

Und wisset: Das Ausrüsten mit einem Sender und das Wiederfinden der gestohlenen Velos ist ein Kinderspiel. Ich hoffe, so wird der eine oder andere von euch geschnappt. Wir platzieren dann gerne ein Porträt in der Zeitung. Das wäre wohl die richtige "Strafe".


brentsch@bielertagblatt.ch

Twitter: @BernhardRentsch

 

Kommentare

ligerius47

Meine Frau und ich sind im Sommer viel mit dem Velo unterwegs. Wir meiden jedoch Biel und bewegen uns mehr in der Gegend Lyss und Aarberg. Auch mit dem Auto meiden wir diese Stadt. Kaum ausgestiegen steht schon die Securitas mit dem Schreibblock daneben. Würden die Rotgrünen Weltverbesserer den Velos die Beachtung schenken wie den Autofahrern gäbe es vermutlich weniger Diebstähle.


Biennensis

Das nützt alles nichts, wenn ich sehe was alles in Biel-Bienne herumschleicht oder jetzt auch herumfährt...


Nachrichten zu Biel »