Sie sind hier

Stadt Biel

Regionale Verkehrskonferenz: Geplante Verbesserungen werden begrüsst

Der Gemeinderat hat seine Vernehmlassungsantwort zum Regionalen Angebotskonzept 2018 bis 2021 der Regionalen Verkehrskonferenz Biel – Seeland – Berner Jura verabschiedet.

Das Wappen von Biel

Er stellt dabei fest, dass wiederum gewisse Angebotsverbesserungen im regionalen Bahn- und Busverkehr in der Agglomeration Biel vorgesehen sind, die er begrüsst, heisst es in der Medienmitteilung.

Insbesondere begrüsst er die geplanten Verbesserungen im städtischen Busnetz mit dem "Buskonzept Biel 2020". Es geht dabei um die kurz- bis mittelfristige Angebotsentwicklung der Stadtbuslinien, die insbesondere auch auf die künftige Inbetriebnahme des Ostastes der A5 Rücksicht nimmt. Mit der Eröffnung des Ostastes im Jahr 2017 wird das Angebot für den motorisierten Individualverkehr massiv ausgebaut und die Stadt Biel erachtet es deshalb als zwingend, möglichst zeitnah auch die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs beizubehalten und auszubauen, um den Modalsplit nicht zu stark zu verändern, heisst es weiter.

Der Gemeinderat unterstützt die vorgesehenen Takterhöhungen sowohl zu den Hauptverkehrszeiten wie auch in den Randzeiten. Die Vorschläge der Regionalen Verkehrskonferenz zu den angepassten Linienführungen erachtet der Gemeinderat in Bezug auf die Fahrgastaufkommen, Fahrzeuggrössen und Umlaufzeiten als sehr ausgewogen. Damit sollte ein effizienter und kostenoptimierter Betrieb bei den Verkehrsbetrieben Biel gegeben sein, heisst es weiter. mt
 

Nachrichten zu Biel »