Sie sind hier

Biel

Radarkontrolle in Biel: Mit 97 km/h im 50er geblitzt

Das Bieler Polizeiinspektorat hat während einer Woche Radarkontrollen an der Bözingenstrasse durchgeführt. Die Bilanz gibt es hier:

Symbolbild: Keystone
  • Audio

Weiteres zum Thema

Das Polizeiinspektorat der Stadt Biel, Fachbereich Verkehrsüberwachung, hat in der Zeit vom 27. Januar 2016 ab 09:50 Uhr bis am 01. Februar 2016 um 08:30 Uhr, an der Bözingenstrasse, auf der Höhe der Mensa des Berufsbildungszentrums, in Fahrtrichtung Solothurn, die Geschwindigkeiten der verschiedenen Fahrzeuge überwacht.

Auf der Bözingenstrasse ist die Geschwindigkeit auf 50 km/h beschränkt. Dabei wurde das auf einem Anhänger eingerichtete semistationäre Radargerät eingesetzt. Die Toleranz für die Erfassung einer Geschwindigkeitsüberschreitung bei Radarmessungen innerorts beträgt 5 km/h.

0,37 Prozent zu schnell

In dieser Zeit wurden in Fahrtrichtung Solothurn 28'124 Fahrzeuge registriert. Total wurden 102 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt, was eine Übertretungsrate von 0,37% ergibt.

99 Fahrzeuglenker werden gemäss dem Ordnungsbussenverfahren wegen dem Überschreiten der Geschwindigkeit gebüsst. Weiter wurde 1 Busse wegen dem Nichttragen des Sicherheitsgurtes und 1 Busse wegen dem Verwenden eines Telefons während der Fahrt ausgestellt.

Gegen drei Fahrzeuglenker, welche nach Abzug der vorgeschriebenen Toleranz von 5 km/h, die erlaubten 50 km/h mit mehr als 16 km/h überschritten haben, wird durch das Polizeiinspektorat Biel eine Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eingereicht. Von den drei angezeigten Fahrzeuglenkern müssen zwei, welche die Geschwindigkeit mit mehr als 21 km/h überschritten haben, mit einem Führerausweisentzug rechnen.

Die schnellste gemessene Geschwindigkeit betrug 97 km/h. Diese Geschwindigkeitsüberschreitung wurde durch einen PW-Lenker am 29.01.2016 um 22:46 Uhr begangen. mt
 

Nachrichten zu Biel »