Sie sind hier

Biel

Längere Öffnungszeiten in allen Tagesschulen in Biel

In einem auf zwei Jahre begrenzten Pilotversuch verlängert die Direktion Bildung, Kultur und Sport die Öffnungszeiten aufgrund verschiedener Anfragen von berufstätigen Eltern.

Bild: Matthias Käser/a

Ab Schulbeginn Mitte August wird arbeitstätigen Eltern in den Tagesschulen ein zusätzliches Betreuungsmodul von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr angeboten. Damit können auch Pendlerinnen und Pendler sowie Eltern, die die Arbeit später beenden, besser in ihrer Arbeitstätigkeit unterstützt werden. Der Pilotversuch ist auf zwei Jahre ausgelegt und soll bei reger Nutzung durch die Eltern weitergeführt werden.

In der Aufbauphase der Tagesschulen wurden in einem ersten Schritt die Öffnungszeiten früh morgens um eine halbe Stunde auf 6.45 Uhr vorverlegt. Früh beginnende Arbeitstätige konnten damit die Betreuung ihrer Kinder sicherstellen und trotzdem ihre Arbeit pünktlich beginnen. In den letzten Jahren häuften sich die Nachfragen von Eltern, die aus verschiedenen Gründen später von ihrer Arbeit zurückkehren, die Öffnungszeiten auch abends auszudehnen. Ein erster Versuch wurde in der Tagesschule Plänke lanciert und dann auf die Tagesschule Bubenberg ausgedehnt. Da sich die Nachfrage nicht nur auf diese beiden Tagesschulen beschränkt, hat sich die Direktion Bildung, Kultur und Sport dazu entschieden, einen Pilotversuch zu lancieren und die Öffnungszeiten der Tagesschulen in der Stadt Biel flächendeckend zu erweitern.

Das Einschreibeverfahren für die Tagesschule erfolgt aus organisatorischen Gründen vor den Sommerferien und ist Ende Juni abgeschlossen. Bei erfolgten Anmeldungen wird das Betreuungsmodul von 17.30 - 18.15 Uhr durchgeführt und während des ganzen Schuljahres angeboten. Ohne Anmeldungen kommt das Modul nicht zur Durchführung.

Aktuell besuchen insgesamt 1547 Kinder die 13 Tagesschulen der Stadt Biel. 27 Schülerinnen und Schüler besuchen den Mittagstisch im Oberstufenzentrum Mett-Bözingen. mt

 

Nachrichten zu Biel »