Sie sind hier

„Krawattenzwang“

Ich lakelive – Sie auch?

Im persönlichen Blog berichtet Bernhard Rentsch, publizistischer Leiter der Gesamtredaktion und Chefredaktor „Bieler Tagblatt“ wöchentlich über Erlebnisse im privaten wie im beruflichen/gesellschaftlichen Leben – dies immer mit einem Augenzwinkern. Heute: Ich lakelive – Sie auch?

Krawattenzwang: Bernhard Rentsch
  • Dossier

Seit letzter Woche ist der Nidauer Expopark verbaut – eine Strasse führt uns von der Dr.Schneider-Strasse bis ans Seeufer. Nein, es sind keine neuen Häuser entstanden, und die Strasse ist nicht motorisiert passierbar. Es ist ein Festgelände. Nach der Expo.02 und dem ETF 2013 freuen wir uns zum dritten Mal, da zu flanieren und zu geniessen.

Ich lakelive mit vollstem Genuss – Sie auch? Das neue Festival tut Biel und Nidau, aber auch der ganzen Region gut. Es ist nicht nur Show und Unterhaltung, es ist in keinster Weise Kommerz und Abriss. Jede und jeder ist willkommen und findet etwas für sich, sei es Musik, Sport oder Kultur – oder ganz einfach einen guten Moment am Bielersee. Man kommt sogar gratis auf seine Rechnung. Dass es bereits am Startwochenende so toll klappte, ist verdienter Lohn für alle, die sich engagieren. Und es ist eine willkommene Alternative für Jung und Alt in dieser heissen Jahreszeit. Dass das Wetter mitspielt, ist das Tüpfli auf dem i – und bei diesem Konzept wohl auch „überlebenswichtig“.

Ich verstehe, dass es kritische Stimmen gibt. Man muss nicht mit allem einverstanden sein und kann jederzeit Verbesserungswünsche anbringen. Wenn dies konstruktiv und anständig formuliert wird, sind die Türen der Organisatoren jederzeit offen. Sie haben stets gesagt, dass ein Produkt in dieser Grösse bei der Premiere nicht perfekt sein kann. Sie verbessern täglich, eine komplette Auswertung wird den Anlass in den nächsten Jahren weitere Schritte nach vorne bringen. Denn, und das ist eine sehr gute Nachricht, Lakelive soll das Sommerbild am Bielersee weiter mitprägen.

Tragen wir Sorge zu diesem jungen vielversprechenden Pflänzchen. Wir haben darauf gewartet, jetzt ist es da. Und wie. Erinnern Sie sich: Nach der Expo haben viele Manschen in der Region bedauert, dass der Event zu schnell zu Ende war. Jetzt haben wir kein halbes Jahr, um uns anzufreunden. Bis am Samstag können wir profitieren.

Beantworten Sie zu diesem Thema auch die Frage der Woche auf der BT-Webseite.


brentsch@bielertagblatt.ch

Twitter: @BernhardRentsch

 

Kommentare

josefstrobl

Es ist gut dass es wieder eine Veranstaltung gibt hier in Biel/Nidau, leider wird dies wohl spätestens dann vorbei sein wenn dort alles überbaut ist. Denn eine ähnliche grosse Fläche ist dann nicht mehr vorhanden. Speziell wenn dann noch der Autobahnanschluss gebaut wird und vom Strandboden ein grosses Stück nicht mehr nutzbar ist. Eigentlich sollte für jedes öffentlich zugängliche Erholungsgebiet, dass überbaut wird ein gleich grosses für die Bevölkerung anderweitig frei gemacht werden.


Nachrichten zu Biel »