Sie sind hier

Vereinshaus

Heftiger Brand in Orpund

Das alte Gemeindehaus (Vereinshaus) in Orpund ist durch den Brand massiv beschädigt worden, das Feuer konnte erst am Freitag gelöscht werden. Inzwischen wurden Dach und erster Stock abgerissen. UPDATE vom Freitag!

  • 1/17
  • 2/17
  • 3/17
  • 4/17
  • 5/17
  • 6/17
  • 7/17
  • 8/17
  • 9/17
  • 10/17
  • 11/17
  • 12/17
  • 13/17
  • 14/17
  • 15/17
  • 16/17
  • 17/17
zurück
  • Video
  • Audio

Pressemitteilung vom Freitag Mittag

Orpund: Altes Gemeindehaus durch Feuer massiv beschädigt

Am Donnerstagmorgen ist in Orpund im alten Gemeindehaus ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte am frühen Freitagmorgen gelöscht werden. Um an die Brandherde zu gelangen, musste das Dach eingerissen werden. Das Gebäude wurde stark beschädigt, verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist Gegenstand der Untersuchungen.

Die Meldung, wonach im alten Gemeindehaus an der Hauptstrasse in Orpund ein Brand ausgebrochen sei, ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 12. Dezember 2013, gegen 08.25 Uhr ein. Die umgehend alarmierten und sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Orpund-Safnern konnten das Ausbreiten des Feuers auf das ganze Gebäude nicht mehr verhindern. In der Folge wurden zur Verstärkung die Feuerwehr Regio BASSS, die Berufsfeuerwehr Biel, die Regio Feuerwehr Büren und die Feuerwehr Lyss aufgeboten. Insgesamt standen mehr als 60 Angehörige der Feuerwehr im Einsatz.

Der Brand konnte am Donnerstagabend unter Kontrolle gebracht werden, die Löscharbeiten dauerten aber an. Um an die Brandherde im Innern zu gelangen, wurden mit schwerem Gerät das Dach und der Boden des obersten Stockwerks aufgebrochen.

Am Freitag, gegen 01.15 Uhr, hatten die Einsatzkräfte den Brand vollständig gelöscht. Durch die Feuerwehr Orpund-Safnern wurde eine Brandwache organisiert. Die umliegenden Strassen wurden am Freitag gegen 03.00 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.

Personen wurden nicht verletzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung von Orpund vorsorglich dazu aufgerufen, die Fenster und Türen zu schliessen.

Das alte Gemeindehaus war nicht mehr bewohnt, die Lokalitäten wurden von mehreren Vereinen genutzt. Das Gebäude wurde massiv beschädigt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie der Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Regierungsstatthalteramt des Verwaltungskreises Biel

 

* * * * *

Am Donnerstagmorgen ist in Orpund im alten Gemeindehaus ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, das Gebäude massiv beschädigt. Die Löscharbeiten der Feuerwehren dauern noch an. Die Brandursache ist Gegenstand der Untersuchungen. UPDATE

(pkb) Die Meldung, wonach im alten Gemeindehaus an der Hauptstrasse in Orpund ein Brand ausgebrochen sei, ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 12. Dezember 2013, gegen 08:25 Uhr ein. Die umgehend alarmierten und sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Orpund-Safnern konnten das Ausbreiten des Feuers auf das ganze Gebäude nicht mehr verhindern. In der Folge wurden zur Verstärkung die Feuerwehr Regio BASSS, die Berufsfeuerwehr Biel sowie die Regio Feuerwehr Büren aufgeboten.

Der Brand konnte schliesslich unter Kontrolle gebracht werden. Die Löscharbeiten der rund 60 Angehörigen der Feuerwehren dauern jedoch noch an. Personen wurden nicht verletzt. Das alte Gemeindehaus war nicht mehr bewohnt, die Lokalitäten wurden von mehreren Vereinen genutzt. Das Gebäude wurde massiv beschädigt.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung von Orpund vorsorglich dazu aufgerufen, die Fenster und Türen zu schliessen. Der Aufruf erfolgte über Lautsprecher sowie via Radio.

Die Hauptstrasse in Orpund ist für jeglichen Verkehr gesperrt. Es wurde eine Umleitung eingerichtet. Von der Sperrung sind auch die öffentlichen Verkehrsbetriebe betroffen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie der Höhe des Sachschadens aufgenommen.

 

Kommentare

rowoltz1955

Eigentlich komisch - im Artikel ging es um "heftiger Brand in Orpund". Anscheinend haben einige Kommentatoren Probleme mit lesen ?


maniac71

@faktus: 1. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. 2. Es liegt eher an Ihnen, aufzupassen, dass Sie nicht 'aus dem Verkehr gezogen' werden; Sie bewegen sich immer wieder haarscharf an der Grenze zur Strafbarkeit, was ihre Hasstiraden gegen Ausländer und Andersdenkende anbelangt. 3. Was muss Ihnen in ihrem Leben bloss Schreckliches widerfahren sein!


zimi

Oha,füehlt'sech doch tatsächlich,wider Erwarte,öpper betroffen.... ;-)


faktus

Schade für das "alte Orpunder Schulhaus", das seit einigen Jahren den Vereinen als Tagungsort (im Dachgeschoss) oder Warendepot dient. Hoffen wir, dass nicht alle kostbaren oder wichtigen Vereins- Akten dabei verbrannten oder durch Wasserschäden vernichtet wurden. Uebrigens, geehrte(r) "Bumerang", wegen den linksextremen Lausbuben aus dem "Turm zu Babylon" ja nicht aufregen! Diesen Schreibtischtäter geht und ging es schon immer nur um eines: Persönliche "Bloss-Stellungen", Verunglimpfungen und dabei völlig von einem sachlichen Kommentar über das eigentliche BT-Thema ablenken! Mit solchen "Forums-Beschmutzer" auf tiefstem Niveau, sich ahnlehnen, ist reine Zeitverschwendung! Das einzige Uebel dieser "primitiven Berufsverunglimpfer gegen bestimmte Mitkommentatoren" sehe ich darin, dass die BT-Redaktion solche Leute nicht aus dem Verkehr zieht! Jede Meinung zu einem Thema hat seine Berechtigung und sogar erwünscht! Einfältige, unsachliche Kommentare von ewigen "Hassfiguren" aus dem linksextremen Lager, tragen gar nichts zur Meinungsbildung bei, auch wenn diese Haudegen das Gegenteil behaupten!


Bumerang

Ihr pöhsen schulmeister'schen Schreibtischtäter vom Turm von Babylon. Jetzt wird wieder hasserfüllt und verunglimpfend in die Tasten gedöggelet und laut aufbegehrt! ;-)


Nosgar

Genau, was macht denn jetzt Orpunds bekanntester Bewohner, wenn er neben Biel jetzt auch noch seinen Wohnort weiträumig umfahren muss?


zimi

"....weiträumig zu umfahren...."!Das erinneret mi im Zämehang mit Orpund a irgend öppis.... :-))


Nachrichten zu Biel »