Sie sind hier

Biel

Einhaltung des Fahrverbots an der Madretschstrasse wird kontrolliert

Seit anfangs Dezember 2017 ist im Zuge der Umsetzung der verkehrlich flankierenden Massnahmen im Zusammenhang mit der Eröffnung des Ostats der A5 das Befahren der Madretschstrasse zwischen Brühlplatz und der Bahnunterführung Madretschstrasse / Mettstrasse untersagt.

Symbolbild: Pixabay

Anfangs Dezember 2017 gilt auf der Madretschstrasse in Fahrtrichtung Nord ab dem Brühlplatz bis zur SBB-Unterführung Madretschstrasse / Mettstrasse die neue Signalisation „Einfahrt verboten“ mit Zusatztafel „ausgenommen Bus, Velo, Mofa, Taxi“.

Nachdem nunmehr einige Wochen vergangen sind, sollten sich die Verkehrsteilnehmenden an die neue Signalisation gewöhnt haben. Die beschriebene Signalisation wird jedoch leider noch nicht von allen Verkehrsteilnehmenden eingehalten. Aufgrunddessen hat die Stadt Biel die Kantonspolizei ersucht, an der besagten Stelle Kontrollen mit Ausstellen von Bussen durchzuführen. Die Kantonspolizei führt deshalb in nächster Zeit vermehrt Kontrollen durch mit dem Ziel, dem bestehenden Fahrverbot Nachachtung zu verschaffen. mt
 

231937A-BielerTB
230673A
231881A
231512A
231108A-BielerTB
231113A-BielerTB
229537A
231494A
231374A
231523A-BielerTB
230671A
232162A-BielerTB
229305A
232030A
230672A
232205A
231901A
231492A
231904A
231639A
230796A
231290A
231671A
231530A
230430B
231901A
230813B
223853A
232067A
213876A
back

Nachrichten zu Biel »