Sie sind hier

Abo

Nidau

Ein herber Schlag für die FDP

Die FDP hat ihre Dominanz im Nidauer Gemeinderat eingebüsst: Statt mit drei ist sie künftig nur noch mit zwei Sitzen vertreten. «Das ist für uns eine riesige Klatsche», sagt FDP-Vizepräsident Ralph Lehmann. Neu an der Spitze ist die SP, die einen dritten Sitz ergattern konnte. Die EVP zieht mit Philippe Messerli gänzlich neu in die Regierung ein.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.