Sie sind hier

Abo

Biel

Der Seriensieger ist erneut nicht zu stoppen

Die Faschingszunft lanciert im Vorfeld der Bieler Fasnacht einen Dekorationswettbewerb. Das Team des Restaurants Côté Lac hat diesen zum sechsten Mal gewonnen.

Bild: hf

Um die Bevölkerung auf die Fasnacht einzustimmen, wurde in vielen Geschäften und Gaststätten optisch schon Wochen zuvor auf das fünftägige Bieler Narrenfest aufmerksam gemacht. Dazu lancierte die Faschingszunft Biel zum zehnten Mal einen Dekorationswettbewerb. Bei der Gestaltung der Dekors liess sie den Teilnehmern freie Hand und stellte ihnen auf Wunsch unentgeltlich Masken zur Verfügung.

An diesem Wettbewerb können sich alle interessierten Bieler Restaurant- und Geschäftsbetreiber beteiligen und der Fasnacht gestalterisch eine persönliche Note verleihen. Als Gewinn lockt ein Neandertaler (eine Fasnachtsplakette mit dem aktuellen Sujet in Grossformat), Reisegutscheine und Eintrittskarten für die Carnaval-Party im Kongresshaus Biel.

 

Elf Wettbewerbsteilnehmer
Am aktuellen Dekorationswettbewerb beteiligten sich Betreiberinnen und Betreiber sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von sechs Bieler Geschäften und fünf Bieler Restaurants. Am Montagabend gab Andreas Philipp von der Faschingszunft Biel im Restaurant Côté Lac in der Residenz au Lac die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt.

Die Dekors der Wettbewerbsteilnehmer wurden von Andreas Philipp persönlich unter die Lupe genommen und von einer Jury nach den Kriterien «Präsentation», «Kreativität» und «Originalität» bewertet. Bei den Gaststätten erzielte das Dekorationsteam des Restaurants Côté Lac in der Residenz au Lac an der Aarbergstrasse 54 in Biel mit 90 Punkten den ersten Rang. Bei den Geschäften obsiegte der Coiffeur-Salon Milagro an der Poststrasse 24 in Mett mit 73 Punkten. Er habe viele Bieler Geschäfte und Restaurants zur Teilnahme an diesem Wettbewerb eingeladen, sagte Andreas Philipp. «Daran teilgenommen hat letztlich aber wieder der harte Kern», sagte er.

Es ist Tradition, dass die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner in jenem Restaurant stattfindet, dessen Dekorationsteam den ersten Rang erzielt. In diesem Restaurant wird den Wettbewerbsteilnehmern und den Anwesenden des Zunftvorstands auch ein Apéro spendiert.

 

Altbekannte Gewinner
Das Dekorationsteam vom Restaurant Côté Lac beteiligte sich zum sechsten Mal an diesem Wettbewerb – und erzielte zum sechsten Mal den ersten Rang. Das aktuelle Dekor haben die Gestalter dem Thema «Winterzauber» gewidmet. Erarbeitet wurde es von Rita Morf, Leiterin Marketing und Kommunikation, und Peter Spöri, Leitung Logistik, mit Unterstützung des Residenz-Teams. Für das Apéro riche, das aus Lachsmousse mit Meerrettich-Rahm, hausgemachter Wildterrine mit Linsen, Crostinis mit marinierter Lammhuft und Arangini mit Kürbis-Chutney bestand, waren Beat Weibel, Leiter Gastronomie und seine Mitarbeitenden zuständig. Mit diesem Apéro hat er den «Winterzauber» kulinarisch passend untermalt.

Den zweiten Rang bei den Restaurants erzielte das Team vom Restaurant Pfauen im Ring 7 in Biel mit 75 Punkten und den dritten Rang die Matrosen-Schlampenbar an der Bözingenstrasse mit 73 Punkten. Den zweiten Rang bei den Geschäften erzielte die Rey Allround AG an der Orpundstrasse 8 in Mett mit 68 Punkten und den dritten Rang der Kinder-Schuhladen Kiddiez an der Zentralstrasse 25 in Biel mit 62 Punkten. Impressionen dieses Wettbewerbs werden in der Fasnachtszeitung «Bieler Cornichon» publiziert.

Heidi Flückiger

Nachrichten zu Biel »