Sie sind hier

Biel

In den letzten 24 Stunden gab es in der Region drei Unfälle und einen Brand

Am Sonntagabend ereigneten sich ein Quadunfall in Diesse sowie ein Motorradunfall in Malleray. In Biel wurde zudem in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Fahrrad angezündet und am Montagnachmittag kam es in Nidau zu einem Verkehrunfall mit einem Lastwagen.

Symbolbild: Pixabay

Diesse: Zwei Personen verletzt
Am Sonntagabend verlor ein Quadfahrer in einem Waldgebiet bei Diesse die Herrschaft über das Fahrzeug. Dabei kam der Fahrer von der Strasse ab und beide Personen wurden verletzt. Die 17-jährige Frau musste mit der Rega in das Berner Inselspital geflogen werden. Die Ambulanz fuhr den 20-jährigen Mann in das Spitalzentrum nach Biel. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
 

Malleray: Motorradfahrer verletzt
Am Sonntagabend ereignete sich auf der Grand Rue ein Selbstunfall. Ein 20-jähriger Motorradfahrer verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug und kam auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 20 von der Strasse ab. Die Ambulanz musste den Verletzten in das Spitalzentrum nach Biel fahren. Die Höhe des Sachschaden ist unbekannt.


Biel: Fahrradbrand
In der Nacht von Sonntag auf Montag ist die Bieler Berufsfeuerwehr an den Gottfried-Ischer-Weg alarmiert worden. Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 28 brannte ein Fahrrad. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Brandursache ist nicht bekannt, es dürfte sich aber um Brandstiftung handeln.


Nidau: Unfall unter der Brücke
Am Montagnachmittag kam es auf der Autostrasse A6 zu einem Verkehrsunfall. Bei der Brücke Höhe Hedenweg fuhr ein Lastwagen mit einem Pneulader in die Brückendecke. Vermutlich hat der Chauffeur die zugelassene Höhe übersehen. Der Verkehr musste für unbestimmte Zeit umgeleitet werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Texte: Arthur Sieber
 

Nachrichten zu Biel »