Sie sind hier

Biel

Bureaurama eröffnet die umgebaute Papeterie

Alte Papeterie im neuen Kleid: Bureaurama feiert morgen ihre Wieder-eröffnung nach der anderthalbmonatigen Umbauphase.

Morgen enthüllt die Papeterie Bureaurama ihr neues Kleid nach dem Umbau. zvg
  • Audio

Weiteres zum Thema

Morgen feiert die Papeterie Bureaurama an der Nidaugasse 62 ihre Wiedereröffnung. Während anderthalb Monaten wurde das Geschäft, welches 1958 gegründet wurde, umgebaut.

Um 9 Uhr werden Geschäftsinhaber Sascha Hügli und Stadtpräsident Erich Fehr das rote Band durchschneiden und die Papeterie damit wieder eröffnen.

Neues Konzept in Biel

Einerseits wurden bauliche Massnahmen wie neue Schaufenster und neue Beschriftungen im Aussenbereich vorgenommen. Andererseits wurden die Treppenstufen beim Eingang durch eine Rampe ersetzt, damit die Kundschaft mit Kinderwagen oder mit Rollstuhl besser in das Fachgeschäft gelangen können. Auch wurde die alte Türe durch eine Schiebetüre ersetzt. Ins Untergeschoss fährt man heute mit einem Lift. Eine grosse Kompetenz verfügt Bureaurama bei den schönen und hochwertigen Schreibgeräten. Sie führen Kugelschreiber, Roller oder auch Füllfederhalter vieler bekannter Marken wie der Schweizer Marke Caran d’Ache, Graf von Faber-Castell, Waterman, Parker und Oberthur im Sortiment. Neu werden wieder Schreibgeräte und Lederwaren der Marke Montblanc in einer Boutique präsentiert. Caran d’Ache hat das neue Shop-in-Shop-Konzept zum ersten Mal bei Bureaurama in Biel umgesetzt.

Zudem hat Bureaurama im Untergeschoss das Angebot an Hobby- und Künstlerbedarf – sei das im Bereich Farben, Papier oder Pinsel – erweitert und führt bekannte Marken wie Pinsel von Da Vinci, Papier von Hahnemühle oder Farben von Schmincke, Caran d’Ache und Faber-Castell.

Eine acht Meter lange Wand mit Glückwunschkarten lädt die Kundschaft zum Schreiben ein; hier sind Karten für jeden Anlass erhältlich. Neu wird auch handgeschöpftes Papier aus Portugal der Marke Artoz im Sortiment zu finden sein. mt

Nachrichten zu Biel »