Sie sind hier

Eisplanade

Andrea Zryd ist die neue Präsidentin des Vereins Eisplanade

Die grösste mobile Kunsteisbahn der Schweiz hat ihre erste Ausgabe mit einer schwarzen Null abgeschlossen. Nun macht sich der neu gewählte Vorstand an die Arbeit für die zweite Eisplanade, die im Winter 2018/2019 auf der Esplanade zwischen Kongresshaus und Gaskessel in Biel stattfinden soll.

Bild: zvg

An der Generalversammlung im Fotostudio Stöh Grünig hat der Verein Eisplanade diese Woche eine neue Präsidentin gewählt. Andrea Zryd, Sportlehrerin und SP-Grossrätin aus Magglingen, präsidiert nun den Verein. Als Vizepräsident wurde Mitinitiant Stöh Grünig gewählt. Kenan Sahin, der zweite Mitinitiant der Bieler Eisplanade, wird seinerseits die Geschäftsleitung der Eisplanade übernehmen, und ebenfalls im Vorstand Einsitz nehmen. Die Grafikerin und Gestalterin Claudia Ünal und der Curling-Spezialist und PRR-Grossrat Pierre-Yves Grivel nehmen Beisitz im Vorstand. Kassier wird Thomas von Burg, das Sekretariat übernimmt Sabine Reber.

Die Eisplanade 2018/2019 soll voraussichtlich zwei Wochen länger dauern als die erste Eisplanade, und vom 1. Dezember 2018 bis zum 15. Februar 2019 stattfinden. Andrea Zryd: «Die Eisplanade bringt den Wintersport in die Stadt. Nun wollen wir bis nach den Skiferien verlängern. Insbesondere für diejenigen, die sich keine Skiferien leisten können, ist es wichtig, dass auch sie Sport treiben können.» mt
 

Nachrichten zu Biel »