Sie sind hier

Prozess

10,5 Jahre Freiheitsstrafe für thailändische Menschenhändlerin

In einem der grössten Fälle von Menschenhandel in der Schweiz ist am Mittwoch in Biel eine 58-jährige Thailänderin zu 10,5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Sie wurde des Menschenhandels, teilweise versucht begangen, in 75 Fällen schuldig gesprochen.

Symbolbild: bt/a

Das Regionalgericht Berner Jura-Seeland sprach die Frau auch der Förderung der Prostitution, mehrfach und teilweise versucht begangen, in 29 Fällen schuldig. Dies in den Jahren 2010 bis 2014.

Dazu kommen Verurteilungen wegen Förderung der rechtswidrigen Einreise und des rechtswidrigen Aufenthalts in der Schweiz in Bereicherungsabsicht, teilweise versucht begangen, in 86 Fällen, und Geldwäscherei, gewerbsmässig begangen.

Der Deliktsbetrag beträgt mindestens 120'000 Franken. In einigen Fällen sprach das Gericht die Frau frei. sda

Mehr zum Thema in der BT-Ausgabe vom Donnerstag.
 

Nachrichten zu Biel »