Sie sind hier

Leserbeitrag

Musiklager Seeland: Tagesbericht vom 12. Juli 2018

Wetter: Toll!

Bild: zvg

Nach unerwartet pünktlicher Tagwacht starteten wir noch etwas müde von der gestrigen Jubiläumsfeier in die Proben. Da uns die Registerleiter verlassen haben, standen heute ausschliesslich Gesamtproben auf dem Programm. Die A- und B-Band haben je abwechslungsweise mit und ohne Schlagzeug geübt.

Die erste Gesamtprobe der A-Band  mit Schlagzeug stand unter der Leitung von Marco Nussbaumer. Er ist der Komponist von unserem Jubiläumswerk „Robots“. Es war eine spannende Erfahrung mit dem Komponist das Stück einzustudieren, da er das Werk in- und auswendig kennt und genau sagen konnte was er sich beim Komponieren überlegt hatte. Dabei musste er einmal bei einem Takt auch über sich selber schmunzeln mit den Worten: „Wär het de dä Seich gschribe?“. Die Korrektur folgte sofort.

Nach einem wohltuenden Mittagessen blieb keine Zeit für den Mittagsschlaf, da es Schlag auf Schlag mit den Gruppenfotos und Gesamtproben weiter ging. Nach dem Abendessen freuten sich die B-Bandler auf einen Filmabend, während die A-Band noch eine weitere Gesamtprobe erleben durfte. Anschliessend gab es auch für sie einen Film. Um 10:00 Uhr hiess es Gute Nacht für die Jüngsten. Bruno der Tubist sorgte für schnelles einschlafen – oder auch nicht…

Heute gehen sicher auch die Erwachsenen früh ins Bett, um für den Endspurt genügend Energie zu haben.

Reto Tschannen, Mirjam Rösch, Bruno der Tubist
 

Nachrichten zu Leserbeiträge »