Sie sind hier

Restaurant Gottstatterhaus

"Gottstatterhaus" - ein Haus mit Traditionen.
Restaurant / Hotels
Restaurant Gottstatterhaus
Neuenburgstrasse 18
2505 Biel/Bienne
Telefon: 
+41 32 322 40 52
Öffnungszeiten

Montag / Dienstag / Freitag / Samstag / Sonntag
08:00 h - 23.30 h

Mittwoch und Donnerstag geschlossen

Folgen Sie uns auf
Kontaktpersonen
Gastgeberin / Leitung Gottstatterhaus
T
+41 32 322 40 52
 
Gottstatterhaus Team
Für Sie erblühen wir jeden Tag auf's Neue.
 
Produkte / Dienstleistungen
- Saal bis 60 Personen
- Säli bis 30 Personen
- Gedeckte Terrasse
- Gartenwirtschaft direkt am Wasser / Apéro-Lounge
- Kegelbahnen
- Lego - Tisch
- Parkplatz vor dem Hause
 
 
"Gottstatterhaus" - ein Haus mit Traditionen.

Die Römer’s vom Gottstatterhaus

Die Tochter des letzten Gottstatt-Schaffners aus der Familie Müllheim, heiratete 1748 den Johann Römer, der nun das Schaffneramt übernahm. Seit diesem Jahr war das Geschlecht Römer - in erster Generation - im Restaurant Gottstatterhaus heimisch.

Der Klosterschaffner Johann Römer-Rösselet, der Sohn von Johann Römer-Mühlheim ersteigerte das Gottstatterhaus im Jahre 1800.
Als 1816 Johann Römer-Rösselet verstarb übernahm sein Sohn

Johann Friedrich Römer, als Rebbesitzer und Wirt, das Gottstatterhaus.

Auf Johann Friedrich Römer folgte dessen Sohn mit gleichen Namen, während sein jüngerer Sohn, Wilhelm Römer, das Gasthaus Schiff übernahm.

Als Johann Friedrich Römer junior im Jahre 1871 frühzeitig starb führte seine Witwe die Wirtschaft weiter.

Ihre einzige Tochter, Maria Rosina Römer, heiratete ihren Vetter Friedrich Wilhelm Römer (den Sohn von Wilhelm Römer vom Gasthaus Schiff ) und so blieb das Geschlecht Römer im Gottstatterhaus erhalten.

Friedrich Wilhelm Römer - bekannt als Fritz Römer - der im Gasthaus Schiff aufwuchs, übernahm nach der Verheiratung mit seiner Cousine das Gottstatterhaus. Fritz Römer verstarb 1934.

Das Gottstatterhaus ging nun an seinen 1891 als drittgeborenes Kind und ersten Sohn Friedrich Johann Römer über.

Friedrich Johann Römer heiratete 1924 Irma Sophie Steinegger aus Twann.
Als auch er viel zu früh mit 50 Jahren verstarb, stand seine Witwe Irma Römer-Steinegger mit ihren beiden Söhnen Max (1925) und Ruedi (1929) alleine da.

In Ruedi Römer, dem jüngeren Sohn, hatte sie eine willkommene Stütze für Haus und Reben.

Der gelernte Koch heiratete 1958 Käthy Lüscher und sie übernahmen gemeinsam den Neubau, der am 15. September 1958 eröffnet wurde. Dieser Ehe entsprossen drei Töchter: Ursula ( 1961), Marianne(1963) und Verena (1964).

Im Jahre 1988 konnten sie im Kreise von Familie, lieben Freunden und Gästen ihr grosses Jubiläum feiern: 240 Jahre Gottstatterhaus, 7 Generationen Römer, 30 Jahre Käthy und Ruedi!

Ende 1989 zieht sich das Ehepaar Römer-Lüscher von der aktiven Geschäftsleitung zurück um das Gottstatterhaus ihrer Tochter Marianne Römer und ihrem damaligen Ehemann zu übergeben.

Gottstatterhaus am Bielersee