Sie sind hier

Gemeinde Mörigen

Zahlen & Fakten

Einwohnerzahl: 876
Gemeindefläche: 210 ha
Tiefster Punkt: 430 m ü.M.
Höchster Punkt: 538 m ü.M.
Steueranlage: 1,30
Nächste Gemeindeversammlung: 2. Juni /8. Dezember

Karte anzeigen »


Schalteröffnungszeiten

Montag
geschlossen  14.00–18.00

Dienstag
08.00–12.00  14.00–18.00

Mittwoch
geschlossen  

Donnerstag
08.00–12.00  14.00–18.00

Freitag    
08.00–16.00


Portrait

Mörigen liegt auf einer Anhöhe am südlichen Bielerseeufer. Vor dem Möriger Strandboden stiess der Archäologe Albert Jahn 1843 auf die reichste und forschungsgeschichtlich wichtigste bronzezeitliche Fundstelle am Bielersee. Die Funde brachten unter anderem einen speziellen Schwerttyp der späten Pfahlbauer zutage, der unter Archäologen seither als «Mörigen-Schwert» bekannt ist. Aus dem 9. Jahrhundert v. Chr. stammen auch erste Zeugnisse von Eisenverarbeitung überhaupt.

Im Mittelalter lebte Mörigens Bevölkerung vom Wein- und Ackerbau und von der Fischerei. Heute ist die Gemeinde weitgehend eine Wohngemeinde; 80 Prozent seiner Einwohnerinnen und Einwohner arbeiten auswärts, meist in Biel. Mörigen ist die südlichste Gemeinde des Verwaltungskreises Biel.


Haben Sie auf Ihrer Gemeindeseite fehlerhafte Daten entdeckt oder möchten Sie weitere Daten anbringen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Fotos aus der Gemeinde


zurück

Regionale Nachrichten