Sie sind hier

Gemeinde Kallnach

Zahlen & Fakten

Einwohnerzahl: 1'921
Gemeindefläche: 1518 ha
Höhe: 445 m ü.M.
Steueranlage: 1,63
Nächste Gemeindeversammlung: 2. Juni / 29. November

Karte anzeigen »


Schalteröffnungszeiten

Montag–Freitag
08.00–12.00  geschlossen
 
Donnerstag
geschlossen  14.00–18.00


Gemeindepräsident

«Kallnach mit seiner Rundumsicht vom Jura bis zu den Alpen ist noch ein komplettes Seeländerdorf. So haben wir nebst den gut erhaltenen und schönen Bauernhäusern auch eine intakte Infrastruktur mit Schule, Post, Bahn und allen Einkaufsmöglichkeiten für das leibliche Wohl. Das örtliche Gewerbeerfüllt alle Wünsche, damit wir uns ‹Däheim› fühlen – auch in Zukunft.»
 

Werner Marti
werner.marti@kallnach.ch
P: 032 392 29 45
N: 079 279 21 10


Portrait

Nicht ganz zufällig gilt Kallnach als das längste Strassendorf der Schweiz. Die Lage am Fuss einer Moräne des Rhonegletschers und am Rande des ehemals versumpften Grossen Mooses bewegte schon die Römer dazu, hier eine Strasse durchzuziehen. Sie verband die Siedlungen Aventicum (Avenches) und Petinesca (Studen).

Inzwischen wurde das Sumpfgebiet trockengelegt und in zunehmendem Mass von den Kallnachern und ihren Nachbarn bebaut. Insbesondere der Gemüsebau beschäftigt noch heute viele Kallnacher. Per 2013 wurde nach positivem Fusionsentscheid das Nachbardorf Niederried in die Gemeinde integriert und gilt neu als Kallnacher Ortsteil.

Verwaltungskreis: Seeland


Haben Sie auf Ihrer Gemeindeseite fehlerhafte Daten entdeckt oder möchten Sie weitere Daten anbringen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Fotos aus der Gemeinde

  • Radelfingen / Niederried: Vier Rinder ausgebüxt


zurück

Regionale Nachrichten

Regionale Veranstaltungen