Sie sind hier

Konzerte

Saitenklänge aus aller Welt

12. Internationales Gitarrenfestival: Nach dem Start letzten Freitag dauert das Gitarrenfestival noch die ganze Woche an – es begegnen sich Musiker aus vielen Ecken und Enden der Welt.

Sandor Szabo aus Ungarn tritt am Gitarrenfestival am Donnerstag und Freitag auf. zvg

Carlos Dorado ist ein Brückenbauer. Selber in Buenos Aires geboren, lebt er seit 1989 in der Schweiz. Der Gitarrist hat in Argentinien studiert und unterhält selber Projekte mit verschiedenen Musikern aus anderen Kulturkreisen – er weiss, wie befruchtend multikulturelle Begegnungen sein können.
Dieses Jahr hat er nun schon zum zwölften Mal das Internationale Gitarrenfestival organisiert, und in diesem baut er nun so richtig Brücken zwischen den Künstlern aus aller Welt. Während das Festival früher über drei Wochenenden verteilt war, so findet es heuer vom letzten Freitag bis zum kommenden Samstag durchgehend jeden Abend statt (Ausnahme ist der heutige Montag, an dem es kein Konzert gibt). Ein guter Teil tritt der Künstler tritt dabei zweimal auf: jeweils mit einem eigenen Set, anschliessend zusammen mit anderen Musikern des Festivals: «So entsteht Neues», sagt Dorado, «wir informieren die Künstler im Voraus, was dann bei diesen Begegnungen aber herauskommt, entwickelt sich im Moment.»
Es sind Begegnungen, wie sie nicht alle Tage stattfinden: Dorado selber etwa trifft dabei auf Jackson Wahengo aus Namibia, der afrikanische Tradition mit dem Jazz, Rumba, Zouk und Reggae verbindet. Wahengo selber trifft auf Sando Szabo, in dessen Kompositionen die ungarische Folklore ebenso eine Rolle spielt wie die zeitgenössische Musik und der Jazz. Erstmals finden alle Konzerte in der Stadt Biel statt, was das Zusammentreffen der Musiker erleichtert.
Carlos Dorado selber baut nicht nur Brücken zwischen den Kulturen, sondern auch zwischen den Generationen: Am Dienstag und Mittwoch tritt er erstmals zusammen mit seinem Sohn auf, der Vibraphon spielt. «Er ist erst 17-jährig, also noch sehr jung, aber er spielt seriös und übt jeden Tag sehr viel», lobt der stolze Vater. (Tobias Graden)

Das Programm
• Dienstag: Andrés Villamil (Kolumbien); Carlos Dorado, Gitarre und Lucas Dorado, Vibraphon (Argentinien/CH)
• Mittwoch: Carlos Dorado und Lucas Dorado; Jackson Wahengo (Namibia)
• Donnerstag: Jackson Wahengo; Sandor Szabo (Ungarn)
• Freitag: Sandor Szabo; Kara Sylla Ka, Gitarre und Sankoum Cissokho, Kora (Senegal)
• Samstag: Kara Sylla Ka und Sankoum Cissokho; Eva Fampas (Griechenland)
• Sonntag: Eva Fampas; Miguel Guldimann (CH)    tg
Link: www.guitarfestival.ch

Nachrichten zu Agenda »