Sie sind hier

Kleinkunst

Kleinkunst mit Überraschungseffekt

Gaskessel. Die in der Bieler Kulturszene zur Institution gewordene Veranstaltungsreihe «Es huere Cabaret» geht in die 18. Runde. Diesmal unter dem Motto «Soap», was eine glitschige Angelegenheit erahnen lässt.

Will Lee: Chaotisches Objekt- und Puppentheater. zvg

Kurzauftritte geladener Künstler und Künstlerinnen aus den Sparten Kabarett, Comedy, Musik, Akrobatik und mehr sorgen am Freitag für ein Kleinkunstspektakel mit grossem Überraschungseffekt. Zu einem Ganzen verbunden wird der Abend im Gaskessel von Celia Hirt, Michael Wyder und Roman Badertscher – die drei moderierenden «Katastrophen» und Organisatoren der Veranstaltung. Mit ihren immer wieder überraschenden Geschichten zwischen den Acts werden sie diesmal unter anderem die Schweizer Werbelandschaft aufmischen.
Schweizermeisterin
Eine der Gäste ist Lisa Christ. Schon in der Kantonsschule Olten, die sie 2009 erfolgreich abschloss, war Deutsch eines ihrer Lieblingsfächer. 2007 las die damals 16-Jährige einige ihrer Texte auf einem Open-Mic-Anlass und wurde zum Dichterwettstreit aufgefordert. Dies war der Anfang ihrer Poetry-Slam-Laufbahn. Im selben Jahr konnte sie bereits an den U20-Schweizermeisterschaften teilnehmen, und bald war sie ein oft und gerne gesehener Gast an U20- wie auch an normalen Slams, von denen sie viele für sich entscheiden konnte. In den Zeitungen als «U20-Hoffnung des Kanton Solothurns» betitelt, gewann sie 2011 den U20-Schweizermeistertitel.
Melonenverkäufer
Ebenfalls in Biel auftreten werden «Sturm&Klang» die zwei Berner Stadtmusikanten, die sich vom mittelalterlichen General bis hin zum Melonenverkäufer durch ihren kleinen musikalischen Kosmos spielen. Zudem bietet Will Lee Kleinkunst mit grossen Inhalten. Lee ist der sogenannte Art Director des «Lustigen Dienstags» im Tojo Theater Bern, einer Variété-Serie mit Soap-Elementen. Sein Traum ist das Grosse in Kunst, Kultur und Wissenschaft, das er mit allen möglichen oder unmöglichen Mitteln in seine eigene kleine Welt verschieben will. Sei es Theater, Film oder Historie – chaotisches Objekt- und Puppentheater sind die unvermeidlichen Folgen. Neben den bereits bekannten Künstlern werden wie immer noch andere Performer erwartet. Damit die Spannung hoch bleibt, will das Oranisatoren-Team diese aber noch nicht alle verraten.
Nach dem Kleinkunst-Genuss werden DJ Raphallus, DJ Hobby und DJ Foxhound für gute Laune und Tanzstimmung sorgen. mt
Info: Gaskessel, Biel; Freitag, 1. März, Türöffnung 20 Uhr; Show 21 Uhr. www.eshuerecabaret.ch

Nachrichten zu Agenda »