Sie sind hier

Comedy im "Kreuz" Nidau

«Bschüttifass» und Blutwurst

«Es Läbe lang dr Gring am Bode u nie e Glogge ume Haus» ist ein Satz, der auf der Zunge zergeht. Und die dritte Produktion des «Theater über Land». Am Freitag zu sehen im «Kreuz» in Nidau.

Martin Abbühl und Marlise Fischer spielen und musizieren. zvg

1994 erhielt Heinz Stalder von der «NZZ» den Auftrag, den alljährlichen Ausflug im Herbst des Bernischen Verbandes landwirtschaftlich Angestellter zu begleiten und eine Reportage zu schreiben. Daraus entstand eine Mundartfassung in gebundener Form. Vor allem die Pensionierten nehmen am Ausflug teil, und sie empfinden sich immer noch als Knechte und Mägde, nicht als landwirtschaftlich Angestellte. Das Verhältnis zum Arbeitgeber, sprich Meister, hat ihr Leben bestimmt; zudem die Arbeit und der Mangel, das Vieh und das Feld. Dass am Lebensabend die AHV winkt und eine massive Verbesserung ihrer Situation zur Folge hat, wird wohl wahrgenommen, aber nicht wirklich genossen. Die lebenslange Abhängigkeit vom Bauern hat die Aggression zur Gewohnheit werden lassen.
Und trotzdem scheint der Humor nicht verloren gegangen zu sein. Für den Städter gibt es Erstaunliches zu hören: von Blut- und Leberwürsten bis zum politischen Weg des Kanton Jura, vom Umgang mit Kühen bis zu den französischen Frauen, vom «Bschüttifass» bis zu den neuen Hüftgelenken. Die Ortschaften ziehen vorbei, nach Znüni- , Zmittags- und Zvierihalt bleibt am Schluss die Frage, ob im nächsten Jahr noch genug Teilnehmer für den Ausflug da sein werden.
Martin Abbühl begleitet mit seiner Geige diese Menschen, lässt sie träumen und streiten, nimmt sie mit in Abgründe, scherzt mit ihnen. Nicht immer sind die landwirtschaftlich Angestellten mit dieser Musik einverstanden, aber man arrangiert sich...     mt
Info: Freitag, 8. März, 20.30 Uhr, Saal im «Kreuz» in Nidau. Vorverkauf: www.ticketino.ch.

Nachrichten zu Agenda »